Visit Homepage
Zum Inhalt springen

[Interview] Mitarbeiter-Qualifizierung statt Fachkräftemangel: Der „E-Commerce Manager“ von morgen

Der Online-Handel boomt, tut sich aber dennoch schwer geeignete Fachkräfte zu finden. Das zeigt sich unter anderem deutlich an den jährlich steigenden Kosten für Recruitingmaßnahmen (Mehr Infos unter bevh). Ob diese Probleme nun hausgemacht sind oder nicht – Tatsache ist, eCommerce-Unternehmen brauchen dringend qualifizierte und motivierte Mitarbeiter, um dem Wettbewerb Stand zu halten.

„Wir brauchen Experten, die mit der Komplexität der Digitalisierung umgehen können“

Sabrina Bohn, Projektleitung Digital Business School

Seit Frühjahr 2015 bietet die Digital Business School, ein Weiterbildungsprojekt der Digitalagentur dotSource und der Steinbeis Technology Group, erfolgreich das Weiterbildungsprogramm zum E-Commerce Manager an. Unternehmen wie Grohe, Würth oder Gruner + Jahr profitieren bereits heute von dem zusätzlichen Know-how ihrer Mitarbeiter. Für uns Grund genug, das Seminarprogramm „E-Commerce Manager“ genauer unter die Lupe zu nehmen: Wir haben bei Sabrina Bohn, Projektleitung Digital Business School, nachgefragt, für wen dieses Seminarprogramm geeignet ist, welche Themen angeschnitten werden, welche Chancen sich ergeben und vieles mehr.

„Wir wollen Generalisten ausbilden, die Zusammenhänge verstehen“

FACT-Finder: Woher stammt die Idee des Seminars?

Sabrina:  Als Digitalagentur haben wir täglich mit Händlern und Herstellern zu tun, die digitale Marketing-, Vertriebs- und Serviceprozesse auf- oder weiter ausbauen möchten. Dabei müssen wir immer wieder darauf hinweisen, dass Daten und Technologien lediglich die Werkzeuge darstellen. Wie erfolgreich ein Projekt langfristig ist, hängt maßgeblich von den Mitarbeitern ab. Doch der Fachkräftemangel ist hier deutlich spürbar. Der technische und kaufmännische Hintergrund von Mitarbeitern ist oftmals nicht ausreichend, um die komplexe digitale Transformation zu meistern. Studiengänge mit E-Commerce Schwerpunkt gibt es erst seit wenigen Jahren; ein Ausbildungsberuf im Bereich E-Commerce startet erst 2018 – der derzeitige Mangel an ausreichend qualifizierten Mitarbeitern muss deshalb durch Weiterbildungsmaßnahmen kompensiert werden.

FACT-Finder: Nach welchen Kriterien habt ihr den Inhalt des Seminars zusammengestellt und aufgebaut?

Sabrina: Wir haben die Seminarreihe „E-Commerce Manager“ in 6 Themenblöcke gegliedert. Unser Anspruch war dabei, ein E-Commerce Projekt ganzheitlich, das heißt von der Strategie bis zur Umsetzung, zu betrachten – praxisnah eben. Bei der inhaltlichen Ausgestaltung wurden wir von unserem Kooperationspartner, der Steinbeis Technology Group (Institution der Steinbeis Hochschule), unterstützt. Damit erfüllen unsere Seminare nicht nur einen praxisnahen, sondern auch einen akademischen Anspruch.

FACT-Finder: Wo lag dabei der Fokus und was war euch dabei wichtig?

Sabrina: Die Digitalisierung ist eine sehr komplexe und vor allem junge Disziplin, die sich im stetigen Wandel befindet und deren Wissen somit eine Halbwertzeit von weit unter 10 Jahren hat. Ausbildungs- und Weiterbildungsmaßnahmen müssen mit dieser Dynamik mithalten können und flexibel sein. Deshalb setzt unsere Weiterbildung vor allem auf Praxiswissen und Aktualität. Jedes Jahr werden die Seminarinhalte optimiert und um neue Erkenntnisse aus unseren Projekten ergänzt.

FACT-Finder: Wie habt ihr die Dozenten ausgewählt?

Sabrina: Unsere Referenten sind allesamt Praxisexperten, die über langjährige Erfahrung im E-Commerce Bereich verfügen und die regelmäßig als Speaker auf Branchenevents auftreten. Dazu zählen beispielsweise Martin Groß-Albenhausen, stellv. Hauptgeschäftsführer im Bundesverband E-Commerce und Versandhandel e.V., Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer am Institut für Handelsforschung Köln, und Christian Müller, Gründer & Agile Coach von proagile.de. Zudem sind zahlreiche Experten von dotSource aus den Bereichen Strategie, Konzeption, Online Marketing und UX Design als Referenten dabei. Sie geben in den Seminaren wertvolle Erfahrungen aus unserem 11-jährigen Agenturgeschäft weiter.

FACT-Finder: Was genau leistet das Programm und was ist das Ziel des Seminars?

Sabrina: Ziel des Seminars „E-Commerce Manager“ ist, Generalisten auszubilden, die als Schnittstelle zwischen Marketing, Vertrieb, IT, Kundenservice und Geschäftsführung auftreten können. Zwischen verschiedenen Bereichen zu vermitteln, Herausforderungen aus verschiedenen Abteilungen zu verstehen und gemeinsame Lösungen zu entwickeln, sind die Hauptaufgaben eines E-Commerce Managers. Kenntnisse im Umgang mit geschäftsrelevanten Technologien und Systemen (Onlineshop-, PIM-, Onlinemarketing und ERP-Systemen) sowie Grund- und Expertenwissen in den Bereichen IT, Onlinemarketing, Kundenmanagement, Logistik, User Experience Design, Webanalyse, Conversion-Optimierung, Datenschutz und Recht sind für die Entwicklung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie erforderlich. Denn nur wer über alle Bereiche den Überblick behält, kann alle Aktivitäten aufeinander abstimmen und so einen reibungslosen Ablauf der damit verbundenen Prozesse gewährleisten.

„Die Ergebnisse aus dem Business Case können direkt für das eigene E-Commerce Projekt im Unternehmen genutzt werden“

FACT-Finder: Für wen ist die Teilnahme interessant? Brauche ich bestimmte Voraussetzungen für eine Teilnahme?

Sabrina: Die Seminarreihe richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Marketing, Vertrieb, IT, E-Business – jeder, der mit der Digitalisierung im Unternehmen in irgendeiner Weise in Berührung kommt, ist beim „E-Commerce Manager“ richtig. Dabei ist ein gewisses Grundverständnis von Digitalisierung und deren Möglichkeiten sicherlich hilfreich, um die größten Mehrwerte aus dem Seminar zu ziehen. Wer dazu noch internetaffin und begeisterungsfähig für neue Trends und Entwicklungen ist, ist bestens vorbereitet.

FACT-Finder: Angenommen jemand arbeitet bereits in einem eCommerce-Unternehmen – macht das Zertifikat dann trotzdem Sinn?

Sabrina: Auf jeden Fall! Das Seminar ist für Unternehmen konzipiert, die in den Onlinehandel einsteigen oder ihre E-Commerce Strategie weiter ausbauen wollen.

Letztendlich kann auch ein erfolgreiches E-Commerce Unternehmen in einigen Bereichen noch Optimierungsbedarf haben, z.B. beim Thema Stammdatenverwaltung, Produktdatenmanagement, Conversion-Optimierung oder Marketing-Automation – um nur einige Beispiele zu nennen. Wenn Wissen in einem speziellen Bereich aufgebaut oder aufgefrischt werden soll, können die Themenblöcke der Seminarreihe auch einzeln gebucht werden.

Wer beim Thema E-Commerce schon fit genug ist und sich mehr für innovative Geschäftsmodelle, Digital Leadership, Change Management, agile Organisationsmethoden und neue Formen der Kommunikation und Zusammenarbeit interessiert, für den könnte unsere neue Seminarreihe „Digital Transformation Architect“ interessant sein.

FACT-Finder: Das Seminar beschäftigt sich u.a. mit den Themen wie User Interface, Informationsarchitektur und auch Online-Marketing. Heißt das, dass die Experten auf diesen Gebieten durch den „E-Commerce Manager“ ersetzt werden können?

Sabrina: Die Experten auf den genannten Gebieten können gleichzeitig auch „E-Commerce Manager“ sein – nämlich dann, wenn sie neben ihrem Schwerpunktthema eine Schnittstellenfunktion einnehmen. Je nach Größe des Unternehmens empfiehlt es sich, dem E-Commerce Manager noch weitere Experten für die einzelnen Themengebiete an die Seite zu stellen.

FACT-Finder: Welche beruflichen Chancen eröffnen sich den Teilnehmern durch das Zertifikat?

Sabrina: Mit dem Zertifikat kann eine hohe Verantwortung und damit auch beruflicher Aufstieg im Unternehmen einhergehen. Die Teilnehmer des Seminars lernen nicht nur die wichtigsten Bereiche eines E-Commerce Projekts kennen, sondern wenden diese auch anhand eines fiktiven oder unternehmensspezifischen Business Case unmittelbar an. Die Ergebnisse können anschließend direkt im Unternehmen umgesetzt werden. Mit diesem Know-how nimmt der zertifizierte „E-Commerce Manager“ eine wichtige Position im Unternehmen ein, wie uns bisherige Teilnehmer auch selbst bestätigen.

„In 24 Seminartagen zum E-Commerce Manager“

FACT-Finder: Wie ist der Ablauf des Seminars?

Sabrina: Die Teilnehmer absolvieren 6 Themenblöcke zu je 3 bis 5 Tagen. Zu Beginn eines Themenblocks findet eine 60-minütige Prüfung zu den Inhalten des vorherigen Themenblocks statt. Der Business Case wird zu Beginn der Seminarreihe ausgewählt und dann schrittweise, gemeinsam mit den Experten bearbeitet. Zum Abschluss der Seminarreihe werden die Ergebnisse präsentiert, diskutiert und bewertet. Doch der Spaß kommt trotz des straffen Seminarprogramms nicht zu kurz: Es gibt es einen Willkommensabend und eine „Sightseeing-Tour“ in Jena sowie regelmäßige gemeinsame Abendaktivitäten. Die Zertifikatsübergabe bei einem tollen Abendessen in stilvollem Ambiente bildet den feierlichen Seminarabschluss.

FACT-Finder: Wann und wo findet das Seminar statt? Wie kann ich mich anmelden?

Sabrina: Am 20. September geht die nächste Seminarreihe los. Auf unserer Internetseite gibt es alle Termine im Überblick. Dort findet man auch das Anmeldeformular – gerne auch direkt über mich ( info@digital-business-school.de oder +49 3641 797 9034). Die ersten beiden Themenblöcke finden bei uns in Jena statt. Da wir hinsichtlich der Seminarorte sehr flexibel sind und für die Teilnehmer die Anfahrtswege möglichst im Rahmen halten möchten, definieren wir die restlichen Seminarorte sobald wir einen besseren Überblick über die Teilnehmer haben. Kleiner Tipp: Ab 4 Teilnehmern aus einem Unternehmen können wir bei Interesse mindestens einen Themenblock bei Ihnen vor Ort durchführen.

Mit FACT-Finder 5% Rabatt erhalten

Geben Sie bei Ihrer Anfrage bzw. Anmeldung einfach das Codewort „FACT-Finder“ an und Sie erhalten unseren exklusiven Partnerrabatt auf die Gebühr für die gesamte Seminarreihe. Die Plätze sind begrenzt, also sichern Sie sich am besten schnell Ihre Teilnahme.

Sabrina Bohn, Projektleitung Digital Business School

Sabrina Bohn
Projektleitung Digital Business School

Email: info@digital-business-school.de
Tel: +49 3641 797 9034


Digital Business School on Facebook
Digital Business School on Xing
#DBSjena

Mehr interessante Themen

Über den Autor

Jasmin Bleich ist Inbound Marketing Specialist im FACT-Finder Marketing Team. Sie ist spezialisiert in den Bereichen Social Media Marketing, Content Marketing, Search Engine Optimization / Search Engine Advertising, Conversion Optimization und Public Relations. Seit Ihrer Tätigkeit bei FACT-Finder, konnte Sie sich ein tiefes Verständnis rund um den eCommerce, Product Data Quality, Retail Strategien, Conversion Optimierung und den aktuellsten Retail-Trends aneignen. In 2011 schloss Jasmin Ihr Studium an der Hochschule Pforzheim als Bachelor of Science für Marketing und Kommunikationswissenschaften ab.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.