Produktdatenmarketing

Erfolgreicher verkaufen auf allen Kanälen.

Wer im Online-Handel erfolgreich sein will, kann heute auf unterschiedliche Vertriebskanäle nicht verzichten. Google Products, SEM-Kampagnen, Marktplätze und Preisvergleichs-Seiten sind neben dem eigenen Online-Shop starke Umsatz- aber leider auch Preis-Treiber. Besser differenzieren innerhalb der unterschiedlichen Kanäle können sich Spezialisten (also Nischenshops). Für alle anderen gilt es, neben dem Preis-Wettbewerb auch bessere Inhalte zu auszuspielen.

Wikipedia definiert den Begriff den Produktdatenmarketing als: "Der Begriff Produktdatenmarketing bezeichnet eine Marketingstrategie, bei der Produktdaten automatisiert an Suchmaschinen oder Preisvergleichsportale verteilt werden."

Neben dem reinen Hochladen von Produktdaten, kommt es heute aber stark auf die Qualität der Inhalte an. Starke Bilder und verkaufsfördernde Texte in den Kanälen gehören heute zum guten Ton. Daneben kommt es auch auf die richtigen Attribute an. Angenommen Sie verkaufen Schultaschen, dann sollte die Suche auch mit den Begriffen "Schulranzen", "Ranzen", "Rucksack" und "Scout" zum Ziel führen.

Um eine intelligente Anreicherung der Produkte um relevante "Tags" durchzuführen, helfen die Insights der Suchfunktion. Mit FACT-Finder analysieren Sie automatisch, wie Kunden nach bestimmten Produkten suchen, die eigene Sprache wird in Form von Keyword-Phrasen an das Produkt gehängt. Mit einem regelbasiertem System können Sie so auch neuen Produkten automatisch die richtigen Tags verpassen. Bleiben wir beim Beispiel "Schultasche", so kann jede Tasche, die von der Marke Scout kommt und das Wort "Schule" im Beschreibungstext aufweist, auch mit den oben genannten Keywords angereichert werden.

Regelbasierte Anreicherung ist der größte Luxus für Händler mit großen Sortimenten. Derzeit erfolgt die Anreicherung von Tags noch häufig manuell und unsystematisch. Die Online-Shops stellen hierfür viele Hilfskräfte (Praktikanten und Werkstudenten) ein, die dann Keyword-Tags hinzufügen. Dies gilt nicht nur für synonyme Schlagworte, sondern auch für die Attribute von Produkten.

Die Produktdaten der Hersteller sind oft nur mangelhaft und viele Größeneinheiten, Farben und andere Eigenschaften müssen vom Händler angereichert werden. In einem Motorradzubehör-Shop, der Helme aus Deutschland und England verkauft, finden sich für die Fahrrad Helme zwei unterschiedliche Größeneinheiten, die typisch deutschen (in Zentimeter) und die englischen Größen (S,M,L). Um jetzt eine gute Filternavigation im Shop und den anderen Verkaufskanälen sicherzustellen, müssen für den deutschen Kunden, die Größen aus UK umgerechnet werden. Je nach Marke unterscheiden sich diese Größen, können aber ausgemessen werden. Jeder neu eintreffende Helm aus England macht nun Arbeit und muss manuell von S auf die deutsche Größeneinheiten umgerechnet werden. Mit einem regelbasierten System, wie FACT-Finder erfassen Sie diese Informationen nur einmal. Jeder neue Helm der Marke wird dann automatisch mit dem richtigen Größen-Attribut angereichert.

Mehr zum Thema Produktdatenmarketing und unseren Product Data Feed Lösungen finden Sie hier oder in unserer aktuellen Broschüre "Produktdaten in Bestform".