Visit Page
Zum Inhalt springen

Wenn die Autokorrektur die Conversion Rate killt

Lesezeit: 1 Minuten

Wie kreativ eine Funktion zur Autokorrektur ist, wissen Mobile-Nutzer nur zu gut. Auf Focus.de gibt es eine ganze Reihe amüsanter Beispiele, in denen eine kleine WhatsApp-Nachricht peinliche Momente hervorruft. Doch für Händler, die einen Mobile-Shop betreiben, sind automatisch korrigierte Sucheingaben eine ernstzunehmende Verkaufsbremse. Ein gut gepflegter Thesaurus hilft dabei, „verschlimmbesserte“ Eingaben richtig zu interpretieren.

So bringen Sie Mobile-Shopper trotz unvorhergesehenen Eingaben zum richtigen Produkt.

Mobile Shopping wird immer heißer und bereits 2014 nutzten mehr als die Hälfte der Mobile-Besitzer ihre Endgeräte zum Einkaufen. Mit dem Wechsel vom Desktop auf das Mobile treten nun völlig neue Probleme auf. Die Android- oder iOS-Autokorrektur-Funktion ändert die Eingaben nach dem Eintippen. Markennamen sind besonders oft das Opfer dieser „Korrekturen“. Die Folge: Nutzer finden nicht, was sie suchen. Und die Bounce-Rate des Mobile Traffics steigt. Den Zusammenhang zwischen „Chlor“ und „Chloé“ schafft FACT-Finder locker, aber bei „Bürgerte“ und „Burberry“ kommen wir an die Grenze.

5 Fehlkorrektur-Beispiele bekannter Marken:

Markenname Mobile-Korrektur
Asics Asia
Manguun Magnum
Guess Hieß                       
Converse Converter
Trigema Tragens

Alexander Meinzer, Senior eCommerce Consultant  bei FACT-Finder zeigte auf der Customer Conference 2015, wie sich die Anforderungen an eine Such- und Navigationslösung im Zuge des wachsenden M-Commerce verändern (Vortrag auf Youtube ansehen).

Um das Autokorrektur-Problem zu lösen, gewinnt eine eCommerce-Funktion zunehmend an Bedeutung: der Thesaurus. Durch die Definition von Synonymen im Backend der Suche lassen sich falsch korrigierte Suchbegriffe mit den richtigen Markennamen gleichsetzen. So finden Shop-Besucher zuverlässig das Richtige.

Mit dem Community-Thesaurus steht Anwendern von FACT-Finder eine Liste zur Verfügung, die eine große Anzahl gängiger Synonyme abdeckt. Diese Liste haben wir nun auf eine Vielzahl von Marken überprüft und um 200 Rück-Korrekturen von Markennamen aus der Fashion-Branche erweitert. Mode-Shops gewinnen dadurch wertvolle Zeit bei der Suchoptimierung. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie uns helfen, den Thesaurus kontinuierlich um weitere Mobile-Autokorrektur-Phrasen zu ergänzen.

Grundsätzlich gilt im M-Commerce: Je kleiner das Display, desto wichtiger die Relevanz der Suchergebnisse. Daher sind fehlertolerante Suchtechnologie und intelligentes Ergebnis-Ranking erfolgsentscheidend.

Wie die IWB berichtete, verbuchte der Pflanzenshop as-garten.de nach seinem Relaunch und der mobile-optimierten FACT-Finder-Integration ein Mobile-Umsatzplus von 125%.

Über den Autor

Albert Pusch ist Marketing-Leiter der Omikron Data Quality GmbH. Europaweit steuert er die strategische Ausrichtung für beide Marken im Unternehmen: FACT-Finder und Omikron. Als erfahrener Spezialist für SaaS-Marketing hat er die operative Leadgenerierung im Unternehmen aufgebaut.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.