Visit page
Zum Inhalt springen

Schlagwort: eFood

E-Food und Künstliche Intelligenz: 7 Tipps für bis zu 30% mehr Umsatz im Lebensmittel-Shop

Mode, Bücher, ja sogar Möbel online zu kaufen ist heute Standard. Bei Lebensmitteln hingegen waren Kunden bislang verhaltener. Doch aufgrund der Corona-Pandemie hat auch der Online-Anteil des Lebensmittel-Handels deutlich zugelegt: Laut bevh wuchs der E-Food-Umsatz in 2020 um ganze 67 Prozent. Das zeigt: Auch wenn Supermärkte während den Lockdowns nie geschlossen hatten, wichen viele Kunden auf die kontaktlose Online-Bestellung aus. Und wer damit gute Erfahrungen gemacht hat, wird auch in Zukunft auf diesen Bestellweg setzen. Doch in Sachen Einkaufskomfort müssen Lebensmittel-Shops besondere Anforderungen erfüllen. Im Folgenden daher ein paar Anregungen, wie du das Shopping-Erlebnis gewinnbringend verbessern kannst. Einen Kommentar hinterlassen

„Heute passen 99 Prozent aller Suchanfragen“ – Success Story BOS FOOD

Hummer, Kaviar, Olivenöle, Wein – Delikatessen dieser Art findet so ziemlich jeder gut. Und wer sie online bei BOS FOOD einkauft – egal ob Gastronomie- oder Endkunde –, findet sie jetzt sogar noch besser. Buchstäblich. Mit FACT-Finder Next Generation nutzt das Unternehmen die weltweit führende Suchtechnologie, um seine Umsätze und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Einen Kommentar hinterlassen

Kann ein Online-Shop vorhersagen, was du heute kaufst?

In der Wettervorhersage hat sich eine „stille Revolution“ ereignet: Heute ist die Fünf-Tage-Prognose genauso präzise wie 1980 der Wetterbericht für den nächsten Tag. Auch im eCommerce gibt es erste Technologien, die immer präziser vorhersagen, was der Kunde heute kaufen möchte. Eines aber vorweg: Eine stille Revolution ist eher nicht der Stil der eCommerce-Branche 😉 Einen Kommentar hinterlassen

Vierstelliges Wachstum im eFood: Wie das Start-up Getnow schafft, woran viele Große scheitern

Der Online-Anteil des deutschen Lebensmittelhandels ist nach wie vor verschwindend klein – trotz der Initiativen vieler großer Player. Doch wo sich diese so schwer tun, legt ein Münchner Start-up namens Getnow eine beeindruckende Wachstumskurve im eFood-Markt hin. Und zwar dank eines hocheffizienten Konzepts: Getnow nutzt vorhandene Lager- und Logistik-Strukturen und fokussiert sich voll und ganz auf das digitale Verkaufen. Also auf Kundenakquise, Plattform-Optimierung und Bindung der inzwischen 100.000 Kunden. Eine entscheidende Rolle bei dieser Strategie spielt FACT-Finder: Die KI-basierte Suchtechnologie steigert den Online-Umsatz und unterstützt bei der rasanten Skalierung. Denn der eFood-Markt ist erst der Anfang von Getnows Expansion … Kommentare geschlossen