Visit page
Zum Inhalt springen

Schlagwort: Warenkorb

29% größere Warenkörbe in nur 7 Tagen – Success-Story Fitstore24

Dieser Anwenderbericht wurde mit dem Best Retail Cases Award 2021 prämiert:
3. Platz Jury-Voting (Kategorie Retail Technology)

Fitstore24 ist in Österreich „die“ Marke für Radsport, Krafttraining und Fitnessgeräte – und hat sich mit der Integration von FACT-Finder Next Generation via Web Components nun selbst fit gemacht für den eCommerce der Zukunft. Passend zum sportlichen Image des Unternehmens gelang der Go-Live mit der weltweit führenden Suchtechnologie in rekordverdächtiger Zeit: 7 Arbeitstage. Der durchschnittliche Bestellwert hat sich damit um 29 Prozent verbessert, im Bereich Mobile-Shopping sogar um 55,6 Prozent. Einen Kommentar hinterlassen

Produktempfehlungen im Online-Shop: So steigerst du Warenkörbe mit und ohne KI

„A lot of times, people don’t know what they want until you show it to them.” Dieses berühmte Zitat von Steve Jobs verdeutlicht perfekt, warum Produktempfehlungen (aka Recommendations) in keinem Online-Shop fehlen sollten. Sie sind eines der mächtigsten Tools, um den durchschnittlichen Warenkorbwert, aber auch die Kundenzufriedenheit und Wiederkaufrate zu steigern. Dabei sind Recommendations sehr vielseitig einsetzbar – umso wichtiger ist es, die richtige Empfehlungsstrategie für den eigenen Shop zu finden. Welche Arten von Recommendations gibt es? Was sind die Use-Cases und Best-Practices? Und wann lohnt sich der Einsatz von KI? All das zeige ich dir in diesem Beitrag. Einen Kommentar hinterlassen

Kann ein Online-Shop vorhersagen, was du heute kaufst?

In der Wettervorhersage hat sich eine „stille Revolution“ ereignet: Heute ist die Fünf-Tage-Prognose genauso präzise wie 1980 der Wetterbericht für den nächsten Tag. Auch im eCommerce gibt es erste Technologien, die immer präziser vorhersagen, was der Kunde heute kaufen möchte. Eines aber vorweg: Eine stille Revolution ist eher nicht der Stil der eCommerce-Branche 😉 Einen Kommentar hinterlassen

7 Gründe, warum Online-Kunden ihren Kauf abbrechen

Kein Online-Händler wird jemals all seine Besucher zum Kauf bewegen können. Schließlich gibt es immer Kunden, die ohne Kaufabsicht in einen Shop gehen. Beispielsweise, wenn sie nur Preise vergleichen, sich über neue Angebote informieren oder anderweitig stöbern möchten.

Doch oft genug passiert es, dass selbst Besucher mit Kaufabsicht nicht konvertieren. Woran das liegt und an welchen Stellen im Shopping-Prozess kaufbereite Kunden am häufigsten aussteigen, hat das Technologieunternehmen Connexity mit einer von Januar bis April 2015 durchgeführten Befragung von 60.000 Online-Shoppern in Nordamerika untersucht.

Einen Kommentar hinterlassen